Du bist hier: Home - Tagebuch - Inhalte nach Datum filtern: März 2012

Technik ist neutral? Technik war noch nie neutral? Man kann es drehen und wenden und diskutieren wie man möchte – Die Technologie, die im Bankensystem zum Tragen kommt, steuert zunächst Wert. Und diese Vorgänge, die auf Transaktionen beruhen, sollen möglichst effizient und effektiv erfolgen. Denkt man sich jetzt noch eine schrittweise Zentralisierung der technologischen Vorgänge hinzu, landet man in etwa in einer Rechenzentrale einer Bankengruppe. Nun handelt es sich bei der Annahme, die im Bankensystem eingesetzten Technologien basieren weitestgehend auf den Parametern Effektivität und Effizienz nicht gerade um eine weltbewegende Erkenntnis.

Veröffentlicht in Mikrospenden

Kritik an einem Banken- bzw. Finanzsystem (was auch immer man darunter versteht) ist eigentlich „out“ bzw. war breitenwirksam nie wirklich „in“. Über die sicherlich zahlreichen Gründe könnte man wild spekulieren. Ich tendiere dazu zu behaupten: Wie soll man etwas kritisieren, was man überhaupt nicht versteht? Henry Ford meinte einmal sinngemäß, dass eine „Revolution“ (was auch immer er darunter verstand) nicht weit sei, wenn das Finanz- und Währungssystem verstanden würde.

Veröffentlicht in Mikrospenden

Die kombinierte Suche nach den Begriffen Banken und Verantwortung bringt über 8 Millionen Treffer. Nicht gerade ungewöhnlich wenn man sich einmal die Rolle von Banken in Gesellschaften vor Augen führt, Mit der Verantwortung ist es also „so eine Sache“, gerade beim Thema Banking. Einerseits unbestritten, andererseits dann doch in dem Moment mit einem großen Fragezeichen versehen wenn es um die Frage geht, ob es nicht auch zur Verantwortung von Institutionen gehört, gezielt Verantwortung abzugeben und, wenn und wo möglich, eine Verantwortungsübernahme des Einzelnen als "Wert an sich" herauszustellen und zu fördern.

Veröffentlicht in Mikrospenden

Wann ist etwas bekannt? Eigentlich macht es nur wenig Unterschied, ob es sich dabei um Schlagersänger, Kleinstspenden oder Schleckermärkte handelt. Bekannt ist etwas dann, wenn es bekannt gemacht wurde. Heutzutage spricht man davon, relevante „Kanäle“ zur Verbreitung einer Botschaft zu nutzen und meint damit die konsequente Nutzung alldessen, was als Medium dienen kann. Und das ist so einiges. Geht es um das Thema Spenden, so gibt es derzeit in Deutschland wohl keine laufende Kampagne, die „Deutschland rundet auf“ auch nur annähernd das Wasser reichen kann. Aber wer weiß wirklich von dieser Aktion und wie bekannt muss etwas sein, um bekannt zu sein?

Veröffentlicht in Mikrospenden

Vom 29.02 auf den 01.03 ist das elektronische Abrechnungssystem des Handels dauerhaft um eine Spendenfunktion erweitert. Es ist damit möglich, was zuvor zwar nicht unmöglich aber eben nicht möglich war. Und auch wenn es sich um einen, in erster Linie virtuellen Funktionszuwachs handelt, wird dieser sichtbare Spuren hinterlassen. Spätestens dann, wenn die elektronisch generierten, kleinen Spenden in aggregierter Form als gemeinnützige Kaufkraft eingesetzt werden können.

Veröffentlicht in Mikrospenden