Du bist hier: Startseite - Subsystem

 

 

Offizielle Absage einer Kreissparkasse v. 12.03.2010:

"Mit unseren derzeitigen technischen Systemen lässt sich Ihre Idee nicht umsetzen. Es müssten daher zunächst aufwändige Subsysteme hergestellt werden, die neben der reinen Buchungsfunktion auch unseren strengen Sicherheitsanforderungen entsprechen müssen. Die damit verbundenen Kosten stünden dann aber in keinem sinnvollen Verhältnis zu dem erwarteten Spendenaufkommen."

 

Wo soll das Subsystem implementiert werden?

Um wirksam zu werden kann das System fester Bestandteil von bestehender IT im Bankensektor werden und damit ein Subsystem im Rechenzentrum einer Bank. Hier wird anschaulicher, was ein Bank-Rechenzentrum leistet und warum es, meiner Meinung nach, die hohen Anforderungen potentieller Spender an Sicherheit, Effizienz und "Spenderfreundlichkeit" erfüllt.

 

Was kostet mein Subsystem im Zentralrechner?

Mein Vorschlag: Zwischen 0,99 und 1,99 units im Jahr pro Mikrospender

 

Wie sieht mein Subsystem aus?

Entwurf/Prototyp Sub.#23:


 

Gibt es mein Subsystem nur einfarbig oder sind verschiedene Farben möglich?

Mein Vorschlag: mehrfarbig (abhängig von möglichen Mehrkosten)

 

 

Wird es irgendwann meine Mikrospenden-App geben?

Ich bin nicht sicher. Aber wenn ja, dann könnte sie so aussehen:

 

 

 

Wo kann ich heute schon mein Subsystem im Zentralrechner bestellen?

Bis dato ist keine Bank bekannt, die das Subsystem anbietet.